Tél : 026 913 71 71

fr | de

Hochwertige Implantate:

Torische Implantate:

Mit herkömmlichen Implantaten können zwar Kurz- und Weitsichtigkeit, aber nicht Hornhautverkrümmungen korrigiert werden.

Torische Implantate kompensieren auf effektive Weise die abnormale Krümmung der Hornhaut, die zu Bildverzerrungen führt.

Nach der Korrektur der Hornhautverkrümmung durch ein torisches Implantat bei der Katarakt-Operation werden Sie wieder über hervorragende Fernsicht verfügen und in den meisten Fällen auf das Tragen einer Brille verzichten können.

 

Multifokale Implantate:

Ermöglichen den Katarakt-Patienten gutes Sehen in die Ferne und Nähe, wodurch auf das Tragen einer Brille verzichtet werden kann. Es muss allerdings mit leichten Nebenwirkungen gerechnet werden, die aber normalerweise nach 2-3 Monaten wieder verschwinden.

Die Operationstechnik ist genau gleich wie bei herkömmlichen Implantaten.

Multifokale Implantate sind nur möglich, wenn der Zustand der Augen einwandfrei ist (keine andere Augenerkrankung).


Häufige Fragen zu Katarakt (Grauer Star)

Uns eine Frage stellen

Einen Termin vereinbaren

Für eine Terminvereinbarung bitte auf folgenden Link klicken

Einen
Termin vereinbaren
Bitte um Rückruf

In Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz informieren wir Sie darüber, dass diese Website Cookies für statistische Zwecke verwendet. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren" autorisieren Sie die von uns genutzten Dienste von Drittanbietern allenfalls dazu, ein oder mehrere Cookies auf Ihrem Computer zu platzieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren rechtlichen Hinweisen.